Logo  
Hallo Gast| [ Registrierung | Anmelden ]  
 
Hauptmenü
altes hauptmenü
Startseite
Editorial
TESTBERICHTE
Bildschirme und Projektoren
Blu-ray Player und Recorder
DVD-Player und Recorder
Audio-Equipment, AV-Receiver und Lautsprecher
HDMI/Kabel und Verteiler
Sonstige Heimkino-, Smartphone- und Livestyle-Produkte
INFOTHEK
Praktische Tipps
Wissen
DOWNLOADS
Testbilder, Apps, Firmware
HD-Trailer Downloads
KONTAKT
Anzeigen/Mediadaten
Impressum

Community


Umfrage
Bezahlfernsehen: Sky und die neuen Preise, was ist Ihre Schmerzgrenze?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 7780

Bitkom: Blu-ray-Player stehen in 2010 vor Absatzrekord

2010 erstmals über eine Million verkaufte Geräte -
Verbraucher profitieren von sinkenden Preisen und wachsendem Filmangebot

Bei Blu-ray-Playern wird es 2010 in Deutschland einen Absatzrekord geben: Erstmals sollen über eine Million solcher Stand-alone-Geräte verkauft werden – also ohne Absatz von entsprechenden Blu-ray-fähigen Spielkonsolen oder Rechnern. Der Absatz wird sich im Vergleich zu 2009 auf voraussichtlich 1,1 Millionen Geräte verdoppeln, der Umsatz soll um rund 60 Prozent auf gut 180 Millionen Euro steigen. Das gab der Hightech-Verband BITKOM in Berlin bekannt. Basis ist eine aktuelle Erhebung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag des European Information Technology Observatory (EITO). „Die Blu-ray-Disc ist auf dem besten Weg, der DVD den Rang abzulaufen. Viele Verbraucher haben bereits HD-fähige Fernseher und wollen nun in den vollen Genuss dieser Technologie kommen“, sagte Jeffry van Ede, Mitglied des BITKOM-Präsidiums. Bullet6 Blu-ray bietet gestochen scharfe Bilder mit einer fünf Mal höheren Auflösung als eine DVD.

Die Verbraucher profitieren von fallenden Preisen. Der durchschnittliche Stückpreis für Blu-ray-Player wird 2010 deutlich unter die Marke von 200 Euro fallen und sich bei ca. 170 Euro einpendeln. Im vergangenen Jahr lag er noch bei 220 Euro. Der starke Preisrückgang der Geräte begünstigt zudem den Absatz von Filmen in Blu-ray-Qualität: Nach Angaben des Bundesverbands Audiovisuelle Medien wurden im vergangenen Jahr in Deutschland 6,2 Millionen Blu-ray-Discs verkauft. 2010 sollen sie bereits 20-25 Prozent des Gesamtumsatzes mit Bildtonträgern ausmachen.
Blu-Ray-Filme werden neuerdings auch in 3D angeboten. So hat das Animationsstudio Pixar („Toy Story“, „Ice Age“) angekündigt, nur noch Filme in 3D produzieren zu wollen. Van Ede: „Mit der Blu-ray-Disc wird auch das 3D-Kino in die Wohnzimmer Einzug halten.“ Blu-ray bietet derzeit als einziges optisches Medium ausreichend Speicherplatz für Filme in 3D. Daher erhöht sich das Marktpotenzial für Blu-ray.

Quelle: Pressemitteilung Bitkom




Weblinks:
Bullet6 www.bitkom.org

 Druckversion Druckversion    
Wissenswertes
Was bedeutet
"HD-ready" und "HD-ready 1080p"?




Was ist HDTV?


Was bedeutet HDCP?


Was kann welche Version?

1.0, 1.1, 1.2, 1.2a, 1.3a/b/c, 1.4


Probleme bei digitalen Verbindungen über
HDMI und DVI erkennen
und vermeiden!


Mit welchen Bitraten
senden die HD-Kanäle?


2
 
Alle bei HDTV-PRAXIS erscheinende Newsmeldungen und Artikel sind urheberrechtlich geschützt.
Die Weiterverarbeitung und Verbreitung ist nur mit ausdrücklicher und nachweislicher Genehmigung von HDTV-PRAXIS erlaubt.
Die jeweiligen Produktnamen sind eingeschriebene Warenzeichen und Handelsmarken der jeweiligen Hersteller.