Logo  
Hallo Gast| [ Registrierung | Anmelden ]  
 
Hauptmenü
altes hauptmenü
Startseite
Editorial
TESTBERICHTE
Bildschirme und Projektoren
Blu-ray Player und Recorder
DVD-Player und Recorder
Audio-Equipment, AV-Receiver und Lautsprecher
HDMI/Kabel und Verteiler
Sonstige Heimkino-, Smartphone- und Livestyle-Produkte
INFOTHEK
Praktische Tipps
Wissen
DOWNLOADS
Testbilder, Apps, Firmware
HD-Trailer Downloads
KONTAKT
Anzeigen/Mediadaten
Impressum

Community


Umfrage
Bezahlfernsehen: Sky und die neuen Preise, was ist Ihre Schmerzgrenze?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 7780

Nächste Seite >>
Test: LG 47LW650S - 3D für alle!

Test LG 47WL650S     Die Polarisations-Technik     Bedienung     Bild- und Tonqualität     Wertung - Fazit    
Beim Neukauf eines 3D-TVs stehen meist die Anschaffungskosten der doch recht teuren Shutter-Brillen einem Erlebnis in der Gruppe entgegen. LG macht sich für die Polarisations-Technik stark, die neben sehr geringen Brillen-Preisen noch andere Vorteile mit sich bringt - aber auch einen Nachteil. Wir testen den LG 47WL650S.
Test LG 47WL650S

3D ganz anders

LG bringt mit dem 47LW650S schon die zweite Generation der polarisierenden 3D-TVs auf den Markt

lg

Der in der  HDTV-PRAXIS Print-Ausgabe 2/11 getestete LG 47LD950 war nur die Vorhut: mit dem 47LW650S greifen die Koreaner nun richtig an. War der Vorgänger noch recht spartanisch ausgestattet, wird dem 47LW650S ein dickes Feature-Paket mit auf den Weg gegeben. In der Preisliste werden 1799 Euro, beim Händler durchschnittlich 1499 Euro für das Gerät mit der neuen 3D-Technologie verlangt.

T:rotz einer sehr geringen Bautiefe von nur knapp drei Zentimetern kann die LED-Hintergrundbeleuchtung zonenweise durch Local-Dimming reduziert werden, was Kontrast und Energieverbrauch zugute kommt. Die Tuner-Ausstattung ist mit einem analogen und allen DVB-Varianten für Antenne, Kabel und Satellit komplett. Eine CI+ Schnittstelle wird bei Sat-Empfang schnell zu wenig. Viel gibt es dagegen über das Netzwerk: Neben sehr umfangreichen Apps, die speziell auf das TV abgestimmt auf dem LG-Server aktiviert werden können, steht ein  Internet-Browser zum freien surfen zur Verfügung. Sogar Youtube HD-Videos werden in voller Auflösung angezeigt, bislang ein Novum bei Fernseh-Geräten. Als Online-Videothek stehen Maxdome und Viewster bereit, Internetradio, Info-Dienste und Spiele komplettieren das Angebot. Ins heimische Netzwerk geht es per Kabel, ein WLAN-Dongle ist für 35 Euro optional im Angebot. Über DLNA gerät das Streamen zum Kinderspiel, optional können Video- und Audio-Files über USB 2.0 Speicher zugeführt werden. DVB-Recording über USB soll mit einem Firmware-Update nachgereicht werden. Die Polarisations-Technik ermöglicht sehr preiswerte Brillen, zwölf davon liegen bei.  Die moderne Panel-Technik zahlt sich beim Energieverbrauch aus: Im Standby werden weit weniger als 0,1 Watt, im laufenden 2D und – das ist sehr bemerkenswert – 3D-Betrieb werden durchschnittlich lediglich 89,1 Watt konsumiert.

Ausstattung
ausstattung

anschluss

Alle wichtigen Schnittstellen sind zur Seite oder nach unten ausgeführt, was eine wandnahe Montage ermöglicht. Vier HDMI-Schnittstellen sind Standard, ebenso wie die fehlende HDMI-Ethernet-Funktion.




Weblinks:
Bullet6 www.lg.de
Nächste Seite >>

 Druckversion Druckversion    
Wissenswertes
Was bedeutet
"HD-ready" und "HD-ready 1080p"?




Was ist HDTV?


Was bedeutet HDCP?


Was kann welche Version?

1.0, 1.1, 1.2, 1.2a, 1.3a/b/c, 1.4


Probleme bei digitalen Verbindungen über
HDMI und DVI erkennen
und vermeiden!


Mit welchen Bitraten
senden die HD-Kanäle?


2
 
Alle bei HDTV-PRAXIS erscheinende Newsmeldungen und Artikel sind urheberrechtlich geschützt.
Die Weiterverarbeitung und Verbreitung ist nur mit ausdrücklicher und nachweislicher Genehmigung von HDTV-PRAXIS erlaubt.
Die jeweiligen Produktnamen sind eingeschriebene Warenzeichen und Handelsmarken der jeweiligen Hersteller.