Logo  
Hallo Gast| [ Registrierung | Anmelden ]  
 
Hauptmenü
altes hauptmenü
Startseite
Editorial
TESTBERICHTE
Bildschirme und Projektoren
Blu-ray Player und Recorder
DVD-Player und Recorder
Audio-Equipment, AV-Receiver und Lautsprecher
HDMI/Kabel und Verteiler
Sonstige Heimkino-, Smartphone- und Livestyle-Produkte
INFOTHEK
Praktische Tipps
Wissen
DOWNLOADS
Testbilder, Apps, Firmware
HD-Trailer Downloads
KONTAKT
Anzeigen/Mediadaten
Impressum

Community


Umfrage
Bezahlfernsehen: Sky und die neuen Preise, was ist Ihre Schmerzgrenze?

[ Ergebnis | Umfragen ]

Stimmen: 7807

HDTV-PRAXIS 3/09 - Cam-Dateien zum download!

Low budget - Full-HD?
Begleitend zum Test der günstigen HD-Camcorder stellen wir Ihnen Originaldateien der Kameras zum Download zur Verfügung
Low budget - Full-HD?

Low budget - Full-HD?

Unser Kamera-Test in HDTV-PRAXIS 3/09

 

Wir stellen Ihnen unangetastete, native Dateien der günstigen Camcorder zum Download zur Verfügung. Die Dateien haben jeweils eine Größe von circa 50-70MB. Zur Betrachtung der MOV und MP4-Dateien empfehlen wir den Bullet6 VLC-Mediaplayer. Für die Wiedergabe der H.264-Dateien am Windows-PC empfehlen wir mindestens einen Intel Dual Core 2Duo mit 2 Gigabyte Hauptspeicher.

 

Szene 1: Die Autobahn

Die Aufnahme in der frühlingshaften Nachmittagssonne lässt die eine Fahrbahn im Schatten, die gegenüberliegende in der prallen Sonne erscheinen. Funktioniert die Belichtung, sind helle wie dunkle Bildelemente gut durchzeichnet? Alle Aufnahmen sind vom Stativ von der selben Position aus gefilmt. Unterschiede im Ausschnitt ergeben sich aus den unterschiedlichen maximalen Weitwinkel-Einstellungen der Kameras. Es wehte ein stärkerer Wind, der in eingen Szenen das Stativ vibrieren lässt und deutlich zu hören ist. Die Aiptek AHD Z700 und die Praktica DVC 5.4 liessen wir sowohl mit 1080p/30Hz aufnehmen, als auch mit 720p/60Hz und elektronischem Verwacklungsschutz. Bei der Rollei Movieline DV5 macht die geringere Auflösung keinen Sinn, sie beherrscht weder 60Hz bei 720p, noch kann sie einen Verwacklungsschutz aufweisen. Dafür ist die zweite Aufnahmesequenz im Fokus auf "Unendlich" fixiert. Bitte achten Sie auf weiche Bewegungsabläufe der schnell fahrenden Fahrzeuge.

 

Szene 2: Low-Light mit Kamin

Ein in dunkler Umgebung flackerndes Feuer ist eine immense Herausforderung an jede Belichtung, Autofokus und Videoelektronik. Die Aufnahmen fanden bei gedämpftem Umgebungslicht statt. Bei den Kameras war die Nachtlichtverstärkung eingestellt, es wurde die jeweils beste Aufnahmemethode bei den Kameras gewählt. Bei der Aiptek und der Praktica war dies 720p/60Hz mit Verwacklungsschutz, bei der Rollei 1080p/30Hz.

 

Sie können die Aufnahmen mit einem Videoschnittprogramm, z.B. Nero Vision, problemlos zur AVCHD umwandeln.

 

 

Praktica DVC 5.4 FHD

Bullet6 Autobahn 1080p/30Hz

Bullet6 Autobahn 720p/60Hz mit EIS

Bullet6 Low-Light Kamin

 

 

 

Aiptek AHD Z700

Bullet6 Autobahn 1080p/30Hz

Bullet6 Autobahn 720p/60Hz mit EIS

Bullet6 Low-Light Kamin

 

 

 

Rollei Movieline DV5

Bullet6 Autobahn 1080p/30Hz

Bullet6 Autobahn 1080p/30Hz Unendlich fixiert

Bullet6 Low-Light Kamin

 

 




 Druckversion Druckversion    
Wissenswertes
Was bedeutet
"HD-ready" und "HD-ready 1080p"?




Was ist HDTV?


Was bedeutet HDCP?


Was kann welche Version?

1.0, 1.1, 1.2, 1.2a, 1.3a/b/c, 1.4


Probleme bei digitalen Verbindungen über
HDMI und DVI erkennen
und vermeiden!


Mit welchen Bitraten
senden die HD-Kanäle?


2
 
Alle bei HDTV-PRAXIS erscheinende Newsmeldungen und Artikel sind urheberrechtlich geschützt.
Die Weiterverarbeitung und Verbreitung ist nur mit ausdrücklicher und nachweislicher Genehmigung von HDTV-PRAXIS erlaubt.
Die jeweiligen Produktnamen sind eingeschriebene Warenzeichen und Handelsmarken der jeweiligen Hersteller.